Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 
 
 

Größere Fahrradevents in den Dolomiten 2011

Hier einige Fahrradevents für den Sommer 2011. Für jeden ist was dabei!

 

  • Geführte Mountainbiketouren in St. Vigil (organiseret vom T.V. St. Vigil):

    Begleitet von einem geprüften Mountainbikeführer geht die Tour direkt von St.Vigil los in Richtung Naturpark Fanes-Senes-Prags.
    Man hat die Möglichkeit zwischen einer leichten oder anspruchsvollen Tour zu wählen.
    Anmeldung im Tourismusverein St.Vigil in Enneberg innerhalb 18.00 Uhr des Vortages.

    Preis
    15,00 € mit der Summercard
    20,00 € ohne Summercard

Termine: Anfang und Ende Jeweils: 09:30 bzw. 16:00 Uhr

14.06.2011 - 21.06.2011 - 28.06.2011 -
05.07.2011 - 12.07.2011 - 19.07.2011 - 26.07.2011 - 
02.08.2011 - 09.08.2011 - 16.08.2011 - 23.08.2011 - 30.08.2011 - 
06.09.2011 - 13.09.2011 - 20.09.2011 - 27.09.2011 -
04.10.2011 - 11.10.2011  

  • 26.06.11 Bergzeitfahren Arabba- Passo Pordoi (53 Kehren)

 
www.amatour.it

  • 03.07.11 & 18.09.11 Sella Ronda Bike Day : Mit dem Fahrrad um den Sella Stock
www.sellarondabikeday.com
An diesem Tag sind die vier Dolomitenpässe rund um den Sella Stock (Sellajoch, Grödnerjoch, Pordoipass und Campolongopass) zwischen 8.30 und 15:30 Uhr für Radfahrer reserviert.
6. SELLARONDA BIKE DAY
Sonntag, 03/07/2011 und 18.09.11
Bei der Edition 2010: ...über 15.000 traten in die Pedale

Please Check Countdown
Motorenlärm und Auspuffabgase ade! Am Sonntag, den 03. Juli 2011 werden von 08:30 bis 15:30 Uhr die vier Dolomitenpässe (Sella- und Grödnerjoch sowie Pordoi- und Campolongopass) rund um den Sella ausschließlich für Liebhaber des Drahtesels reserviert sein.

Alle Restaurants/Gasthöfe/Schutzhütten an den Passstraßen werden einen sogenannten "Radfahrer Teller" anbieten.

Die Teilnahme ist für alle frei und bedarf keiner Einschreibepflicht

NEUHEIT:
ECO DOLOMITES 16-18.09.2011
Zum ersten Mal werden auch im September (18.09.2011) alle Dolomitenpässe (Sella, Grödner, Pordoi und Campolongo) ausschließlich den Radfahrern zur Verfügung stehen.
Siehe Programm...

Die Radfahrer starten von Alta Badia, Gröden, Arabba und Fassa um auf der weltberühmten Panoramastrecke der Sellaronda zu radeln, ohne dabei auf motorisierte Verkehrsteilnehmer achten zu müssen. Es werden über 70 Kilometer Straße mit einem Höhenunterschied von insgesamt 1800 m ganz den Liebhabern des Zweirads zur Verfügung gestellt.
Eine Einschreibung ist nicht nötig und erst recht keine Einschreibegebühr. Es reicht die Lust, dabei sein zu wollen und einen unvergesslichen Tag auf die berühmten Dolomiten Pässe, Gröden, Campolongo, Pordoi und Sella zu genießen. Es gibt keine Altersbeschränkung! Es genügt ein bisschen Sportsgeist – und auf die Plätze, fertig, los! Für alle, die es nicht schaffen sollten, zum Ausgangspunkt zurück zu kehren, ist ein Sammeldienst vorgesehen.

Das schöne an der Veranstaltung, so der O-Ton zahlreicher Teilnehmer, ist die Freiheit, den Rhythmus selbst zu bestimmen und nicht unter Wettkampfzwang zu stehen. Seien Sie dabei!



  • 09.07.11 12. Dolomiti Superbike

      www.dolomitisuperbike.com
      Die 12. Auflage des Südtirol Dolomiti Superbike Marathons findet am 07. Juli 2011 mit Start um 7:30 Uhr statt und umfasst wiederum die zwei klassischen Distanzen von 56,9 km und 119,9 km.Die Streckenführung erstreckt sich 2010 wiederum gegen den Uhrzeigersinn. (Anstieg Plätzwiese)Das kleine Extra für 2011: beim Südtirol Dolomiti Superbike kann sich jeder Teilnehmer erst während des Rennens entscheiden, welche Distanz er bewältigen möchte!
      Die Distanzen:

      Lange Distanz: Länge: 119,9 km Höhenmeter (Anstieg): 3.822 m
      Bei der 119,9 km Strecke beträgt der Höhenunterschied 3.822 Meter im Anstieg. Sie verläuft zuerst über Feld und Wiesenwege Richtung Prags und von dort auf den mit über 2000 Metern höchsten Punkt des Rennens, die Plätzwiese. Hier bietet sich allen Teilnehmern eine einmalige landschaftliche Kulisse. Die Rennstrecke führt dann über Schluderbach und vorbei am Dürrensee nach Toblach, wo sich die Strecke teilt und die Rennläufer der kurzen Distanz Richtung Silvestertal abzweigen. Die 119,9 km Strecke hingegen geht weiter über Innichen und von dort auf den Haunold, von wo es hinunter nach Sexten geht, wo ein ca. 10 km langer Anstieg auf die Rotwand ansteht. Über Schotterwege und Single-Trails führt der Parcour zurück nach Innichen. Über Vierschach geht es zunächst auf den Silvesterplatz und dann wieder zurück ins Ziel nach Niederdorf.

      Mittlere Distanz: Länge: 56,9 km Höhenmeter (Anstieg): 1.688 m
      Kurz nach dem Start begeben sich die Fahrer über eine Asphaltstraße ins Pragsertal, wo sie über einen Forstweg die Plätzwiese erreichen. Hier bietet sich allen Teilnehmern eine einmalige landschaftliche Kulisse. Die Strecke führt wieder direkt hinunter ins Tal, an Schluderbach und dem Dürrensee vorbei und weiter bis nach Toblach, wo sich die Strecke teilt und die Rennläufer der langen Distanz Richtung Innichen abzweigen. Die 56,9 km Strecke hingegen geht es ins Silvestertal, hinauf auf Stadlern und über einen Schotterweg zum Kurterhof. Eine etwa fünf Kilometer lange Abfahrt führt die Teilnehmer ins Ziel nach Niederdorf.

      • 10.07.11 25. Maratona dles Dolomites
      www.maratona.it
      Unsere Dolomiten erneuern jedes Jahr das Treffen der Radfahrer mit der Magie. Die Magie Tausender Begeisterten, die mit Ihren Fahrrädern die Straßen und die Pässe der Dolomiten besiegen. Mehr als 9.000 Radfahrer die, umgeben von einer atemberaubenden Natur, ihren großen Traum verwirklichen: an diesem Tag Hauptdarsteller zu sein und zum Erfolg dieses internationalen Sportereignisses beizutragen.

      Der Marathon 2009 in Zahlen
      Gewinner: Jamie Burrow 4:37.56,3
      20.228 Voreinschreibungen haben an die Verlosung teilgenommen
      1895 Frauen haben sich vorangemeldet (8,6%)
      40,9% der Vorangemeldeten sind im Zeitalter zw. 40 und 49 Jahren
      22 Tage waren die Voranmeldungen offen, durchschnittlich 995 Voranmeldungen am Tag
      8500 die maximale Teilnehmerzahl
      50% sind internationale Teilnehmer
      43 die vorangemeldete Nationen 

       

    • 19.07 Ankunft 3. Etappe -Brixen -St. Vigil in Enneberg
      derCraft Bike Transalp powered by Nissan (16.-23. Juli 2011)

    • 20.07 Start 4 St. Vigil in Enneberg- Alleghe (Königsetappe?) 
      Etappe der Craft Bike Transalp powered by Nissan (16.-23. Juli 2011)

      www.bike-magazin.de
      Seit mehr als 100 Jahren Tourismusort im Herzen der Dolomiten, heute spezialisiert auf Wandern, Familien, Mountainbike, Rennrad und Naturliebhaber im Sommer. Die Wintersaison gehört ganz dem Kronplatz, einem der modernsten und attraktivsten Skigebiete Europas. St. Vigil hat für jeden etwas!

      Die privilegierte Lage am nördlichen Rand der Dolomiten UNESCO Weltnaturerbe, am Eingang eines jener Täler, die am weitesten in die Dolomiten hinein ragen, das Enneberger Tal, macht aus St. Vigil in Enneberg die optimale Ausgangsbasis für Bergliebhaber, Wanderer, Radler, Mountainbiker und Naturfreunde im Allgemeinen. In kürzester Zeit steht man vor hohen Dolomitwänden oder inmitten unberührter Hochplateaus, wo die Kühe im Sommer weiden und die Steinböcke sich bis auf wenige Meter nähern lassen.

      Der Naturpark "Fanes-Senes-Prags" ist einer der größten in Südtirol und bietet ein vielfältiges Naturerlebnis. Die schönsten Gipfel der Dolomiten, kristallklare und türkisfarbene Bergseen, hochgelegene Wiesen, eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und ein unüberschaubares Erbe an Sagen, Legenden und Mythen. In der Ortschaft St. Vigil wurde zudem ein Naturparkhaus errichtet, wo der Besucher sich vorab ein Bild dessen machen kann, was ihn in der freien Natur erwartet. Die Einrichtung wurde vom Land Südtirol konzipiert und steht allen Besuchern zur freien Verfügung.

      Diese Wunderbare Landschaft bietet sich natürlich hervorragend für ausgedehnte, aber auch nur kurze Mountainbike-Touren, an. In den vergangenen Jahren wurden rund 400 Km Routen ab St. Vigil in Enneberg ausgewiesen, aufgezeichnet und aufgearbeitet. Unter www.bike-gps.de findet sich eine reiche Sammlung an Top-Touren, samt GPS-Daten, Beschreibung, Roadbooks und Kommentaren, erstellt vom Experten Uli Stanciu.


    •  
       
       Zurück zur Liste 
       
       
      Andrea und Peter Z. aus Österreich
      "Danke, ja wir sind gut nach Hause gekommen, aber leider dauert es länger, wie die Anreise. Wir möchten nochmals danke sagen, hat ...
       Mehr dazu 
       
       Alle Kommentare 
       




       
       
       

       
       
      Rufen Sie uns an!
      Haben Sie Fragen oder möchten Sie Informationen zum Hotel? Dann rufen Sie uns an!
      0039 0474 501043
       Gerne rufen wir Sie an! 
      Newsletter
       


       

       Abonnieren 
      Kontakte I-39030 St. Vigil in Enneberg
      Dolomiten - Südtirol - Italien
      Tel. 0039 0474 501043
      Fax 0039 0474 501569
      www.almhof-call.com

       
       Wie Sie uns erreichen 
       
      Autor: Call Oliver
       
       
      Wellnesshotels Südtirol | Hotel benessere Alto Adige